Das Schloss



                                                         Schloss Stolzenfels      

Das Schloss Stolzenfels wurde in der Zeit von 1836 bis 1842 als Schloss auf den Ruinen der Burg Stolzenfels errichtet. Die Burg Stolzenfels war vom Trierer Erzbischof Arnold II. von Isenburg (1242-1259) als Zollburg errichtet worden. Im pfälzischen Erbfolgekrieg zerstörten die Truppen des französischen Königs Ludwig XIV. im Jahr 1689 die Burg. Während der napoleonischen Zeit wurde die Ruine 1802 der Stadt Koblenz als Eigentum überwiesen.

Die Ruine machte 1823 die Stadt Koblenz dem Kronprinzen und späteren König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen zum Geschenk. Der Koblenzer Bauinspektor Johann Claudius von Lassaulx erhielt den Auftrag zu einer Bauaufnahme und einen Plan zur Wiederherstellung eines Wohngebäudes zu entwerfen. Diesen Bauplan legte der Kronprinz dem Geheimen Oberbaurat Karl Friedrich Schinkel vor. Schinkel fertigte einen Wiederaufbauentwurf der sich nicht nur auf ein Wohngebäude sondern auf den gesamten Rheintrakt bezog. 1835 entschloss sich der Kronprinz zum Ausbau der
Burgruinen zu einem Schloss und genehmigte im Juni 1836 den Entwurf von Schinkel. Nach dem Tod von Schinkel (1841) übernahmen August Stüler, Ludwig Persius und Heinrich Strack die Bauleitungen. 
1840 wurde aus dem Kronprinzen der König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen. Auch aus Gründen als Königssitz am Rhein und der damit verbundenen größeren Personalzahl bedeutete dies für Stolzenfels, dass nicht nur der Rheintrakt
ausgebaut wurde sondern auch zum Bachtal hin ein weiterer Bauteil ausgeführt werden musste.

Am 14 September 1842 zogen König und Königin mit großem Gefolge, alle „in altdeutscher Tracht“, mit einem Fackelzug in das Schloss ein. Nach dem Tod Friedrich Wilhelm IV. (1861) wohnte seine Gattin Elisabeth von Bayern noch einige Male auf Schloss Stolzenfels.

Nach 1919 ging das Schloss Stolzenfels in den Besitz der preußischen Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten über. Heute gehört es dem Land Rheinland-Pfalz und wird von der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE), Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer (BSA) verwaltet.

Wie Sie das Schloss Stolzenfels erreichen sehen Sie unter Kontakt > Anfahrt